Der Wein zum Spargel

Frisch gekochter Spargel ist immer ein willkommener Frühlingsgruß. Die zarten Aromen des Spargels wecken Assoziationen mit dem erfrischenden Duft junger Weißweine.

Ein Bild zeigt Spargel
Spargel, © ÖWM / Wirz, Möbius

Wer "Spargelwein" sagt, denkt an duftige, leichte und spritzige Frühlingsweine des neuen Jahrgangs. Und schon ist er auf der falschen Fährte, denn in vielen Fällen sind körperreiche und auch gereifte Weine der optimale Partner für das junge Gemüse. Das ideale Zusammenspiel von Weinen mit verschiedenen Spargelrezepten ist ungleich komplexer. Die eingehendere Beschäftigung mit diesem Thema ist jedoch allemal lohnend, denn das Vergnügen beim gemeinsamen Genuss von Spargel und Wein lässt sich dadurch erheblich steigern.

Spargelwein Grundkriterien

  • Weißwein: Bis auf seltene Ausnahmen sind Spargelweine weiß
  • Trocken: Spargelweine sollten in der Regel trocken sein
  • Körper: Sie brauchen Körper (mittel bis voll), aber nicht zu viel Alkohol
  • Reife: Meist passen Weine mit 2 - 3 Jahren Reife besser als der letzte Jahrgang
  • Säure: Die Säure muss elegant eingebunden und fein sein
  • Aroma: Meist sind neutralere Buketts von Vorteil – keine Botrytis!
  • Holz: Ein Hauch von Holznote nur für spezielle Rezepte (Hollandaise, Polonaise...)

Speisen

Spargelcremesuppe

Sauce Hollandaise

Spargel Polonaise

Spargelrisotto

Fisch mit Spargel

Spargel Vinaigrette

Spargel mit Schinken

Download

Broschüre